Testberichte

ABUS Faltschloss Bordo Granit X-Plus 6500 im Vergleich

ABUS Faltschloss Bordo Granit X-Plus 6500 im Test
Fahrradschlösser bieten eine hohe Sicherheit, wenn es um das Absichern teurer Fahrräder geht. In unserem Test möchten wir diesmal das ABUS Bordo Granit X-Plus 6500 Fahrrad-Faltschloss vorstellen. Dieses kompakte Schloss besticht mit einer hohen Verarbeitungsqualität und bietet mit seiner Länge von 85 cm ausreichende Spielraum. Unser Test wird zeigen, ob dieses Fahrradschloss überzeugen kann.

Verpackung und Lieferumfang

Geliefert wurde uns das ABUS Fahrradschloss in einer stabilen Kartonverpackung. Im Lieferumfang haben wir
• das eigentliche Faltschloss mit einer weichen Ummantelung,
• eine Transporttasche,
• zwei Schlüssel, davon einer mit Lichtfunktion sowie
• eine Code Card
gefunden.

Insgesamt macht das Schloss einen recht stabilen und soliden Eindruck.

Qualität und Verarbeitung

Das ABUS Bordo Granit X-Plus 6500 besteht aus stabilen 5,5 mm starken Edelstahlstreben, die zum Schutz des Fahrradrahmens mit einer weichen gummierten Ummantelung versehen sind. Das gehärtete Schlossgehäuse mit den vernieteten Gelenken entspricht der Sicherheitsstufe 15.

Im Schlossgehäuse befindet sich ein ABUS X-Plus Zylinder für höchste Sicherheit. Insgesamt bringt unser Faltschloss ein Gewicht von 1,58 kg auf die Waage. Aufbewahrt wird das Schloss in der mitgelieferten Transporttasche ST 6500, die ebenfalls aus einem weichen Material besteht und somit den Fahrradrahmen nicht beschädigen kann.

Erhältlich ist unser ABUS Bordo Granit X-Plus 6500 in den Farben Weiß, Rot und Schwarz.

Gewicht und Länge

Damit wir unser Fahrradschloss individuell an den verschiedensten Fahrradgrößen einsetzen können, lässt sich das Faltschloss, ähnlich einem Zollstock, bis auf eine Länge von 85 cm auseinanderklappen.

Im zusammengefalteten Zustand ist das knapp 1,6 kg schwere Schloss 27,4 x 14 x 8,1 cm (L x B x H) groß. Das kompakte Format eignet sich gut, um an den meisten Fahrrädern sicher befestigt werden zu können.

51gIjI12wPL._SL1000_

Handhabung

Die Handhabung des ABUS Faltschlosses ist überaus einfach. Dies bezeugen auch die meisten Kundenbewertungen. Die gummierte Schlosstasche wird einfach über zwei Klettverschlüsse mit dem Fahrradrahmen verbunden.
In der Aussparung der Tasche ST 6500 passt unser Schloss nahtlos hinein. Wenn wir unser Rad sichern möchten, ziehen wir lediglich das Schloss heraus und entfalten die einzelnen Glieder. Die Gesamtlänge bietet uns ausreichenden Spielraum zwischen Befestigungsort und Fahrradrahmen.

Durch Zusammenstecken wird das Schloss schließlich verriegelt. Geöffnet werden kann es über einen der beiden mitgelieferten Sicherheitsschlüssel. Einer davon ist sogar beleuchtet, welches gerade in der Dunkelheit sehr vorteilhaft ist.

Am Fahrradrahmen verstaut sorgen das gummierte Schloss sowie die Tasche für keinerlei Klappergeräusche. Der Rahmen wird durch den Soft-Touch-Silikonüberzug besonders geschont.

Ausstattung & Funktionen

Ausgestattet ist das ABUS Bordo Granit X-Plus 6500 mit einer praktischen Gelenkkonstruktion. Die 5,5 mm starken Stahlstreben können in der Länge individuell angepasst werden. Der integrierte X-Plus-Schließzylinder mit seinem gehärteten Schlosskasten bietet höchste Sicherheit.

Interessant sind die beiden mitgelieferten Schlüssel. Einer davon ist mit einer integrierten Beleuchtung ausgestattet. Über die mitgelieferte Code Card können wir auf Wunsch weitere Ersatzschlüssel nachbestellen.

Zuverlässigkeit und Sicherheit

Wie wir bereits erwähnt haben, bieten die 5,5 mm starken Stahlstreben eine hohe Sicherheit. Zudem sind die Gelenke durch den ABUS Link Protection Schutz nochmals gegen Sägeangriffe geschützt. Der Hersteller selbst wirbt damit, dass hochwertige Fahrräder auch des Nachts damit sicher schützen lassen.

Von den Kunden gibt es hier jedoch unterschiedliche Meinungen. Einige loben die hohe Stabilität, die auch einen Bolzenschneiderangriff abhalten konnte. Bei anderen Kunden dauerte es mit einem passenden Schneidwerkzeug keine 30 Minuten, um das Schloss zu zerstören.

Natürlich ist kein Fahrradschloss gegen rohe Gewalt wirklich geschützt. Es kommt hier immer auf den Einzelfall an. Jedoch können wir aus dem Gefühl heraus sagen, dass ein solches Faltschloss von ABUS wesentlich mehr Sicherheit bietet, als die bisherigen Ring- oder Bügelschlösser.

Immerhin ist das ABUS Bordo Granit X-Plus 6500 ADFC-zertifiziert und entspricht dem Sicherheitslevel 15.

Kleine Tipp´s

Sichere Montage am Fahrrad

Unser ABUS Faltschloss lässt sich besonders einfach über zwei Klettverschlüsse mit dem Fahrradrahmen verbinden. Falls das Schloss durch sein Eigengewicht etwas verrutschen sollte, können wir am Rahmen auch die Gewindebohrungen für den Flaschenhalter nutzen.

Anstelle der Klettbänder können wir hier auch ein kleines Blech von innen an die Tasche über die Schrauben des Rahmens befestigen. Dann sitzt die Schlosstasche rutschfest und sicher am Rahmen.

Möglichkeit zur Verlängerung

Rückfragen bei ABUS und einigen Fahrradhändlern haben ergeben, dass wird zwei Faltschlösser in der Länge auch miteinander kombinieren können. Selbst die Verwendung zweier gleicher Schließzylinder ist möglich.

Jedoch sollte eine solche Kombination gut überlegt sein, da in diesem Fall auch immer zwei dieser schweren Schlösser mitgeführt werden müssen.

Auf den Standort achten

Wie wir bereits erwähnt haben, bietet kein Fahrradschloss hundertprozentige Sicherheit. Wenn Sie Ihr teures Rad schützen möchten, bietet das ABUS Faltschloss zwar einen hervorragenden Schutz, jedoch sollten wir diesbezüglich auch einen geeigneten Standort wählen.

Am besten ist es, wenn Sie Ihr Rad zusätzlich noch an einer überwachten Fahrradstation abgeben. Wenn Sie in der Innenstadt an einem Café Halt machen, achten Sie immer darauf, dass sich Ihr Rad im Blickfeld befindet.

Vorteile:

+ hohe Verarbeitungsqualität,
+ Silikonüberzug schützt den Fahrradrahmen vor Verkratzungen,
+ hoher Diebstahlschutz, auch bei Nacht,
+ Schlüssel mit Beleuchtung,
+ platzsparende Aufbewahrung.

Nachteile:

– relativ hohes Gewicht,
– hoher Preis.
61Vzd-Y5OfL._SL1000_

Fazit

Das ABUS Bordo Granit X-Plus 6500 hat überwiegend positive Kundenbewertungen erhalten. Vorteilhaft ist, dass das ADFC-zertifizierte und dem Sicherheitslevel 15 entsprechende Schloss mit einem dünnen Silikonüberzug versehen ist. Damit lassen sich Beschädigungen am Rahmen vermeiden.

Erwähnenswert ist auch der beleuchtete Schlüssel, mit dem wir auch im Dunkeln das Sicherheitsschloss noch besser öffnen können. Mit seiner Gesamtlänge von 85 cm bietet uns das Schloss einen großen Einsatzspielraum. Die einzelnen Stahl-Stäbe lassen sich auf einfache Weise wie einen Zollstock öffnen.

Generell zeichnet sich das Bordo Granit X-Plus 6500 durch eine hohe Verarbeitungsqualität aus. Es wird unter anderem für teure Fahrräder mit Vollkaskoversicherung empfohlen. Das Faltschloss wird momentan zu einem Preis von knapp 85 Euro angeboten. Dies ist nicht gerade günstig. Dennoch handelt es sich um ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis, wenn wir damit ein 2.000-Euro-teures Rad sichern.

ABUS selbst gehört zu den führenden Herstellern von Sicherheitstechniken und Schlössern. Die Produkte aus deutscher Fertigung erfreuen sich international großer Beliebtheit. Dies bezieht sich auch auf die zahlreichen Fahrradschlösser dieses Herstellers. Wir können das ABUS Faltschloss auf jeden Fall empfehlen und vergeben hierfür 5 Punkte.

Video

Sale - 25%
ABUS Faltschloss Bordo Granit XPlus 6500/85 mit Schlosstasche - Fahrradschloss aus gehärtetem Stahl...
3.150 Bewertungen
ABUS Faltschloss Bordo Granit XPlus 6500/85 mit Schlosstasche - Fahrradschloss aus gehärtetem Stahl...
  • Unser Spitzenmodell mit ABUS-Sicherheitslevel 15:...
  • Extra Sägeschutz für Ihr Fahrrad durch den ABUS...
  • Attraktives Design: Die extra weiche 2-Komponenten-Ummantelung...
  • Zuverlässiges Schloss für hochwertige Fahrräder und E-Bikes:...
  • Lieferumfang: Faltschloss, Keycard, Schlosstasche zum Transport...

Ähnliche Beiträge